#augenhöhe aus Sicht eines Selbstständigen

Besonders spannend finde ich das Thema Augenhöhe in Bezug auf externe Dienstleister. Da ich mein Geld seit über 20 Jahren selbstständig verdiene, gehöre ich dazu. Leider war es für mich in der Vergangenheit hier oft genug schwierig: Auftraggeber scheinen gelegentlich ein allzu selbstherrliches Dienstleistungsverständnis zu haben (zugegeben, an der deutschen Service-Wüste ist was dran, aber es gibt definitiv Grenzen des guten Benehmens auf beiden Seiten!). Allein schon die Begrifflichkeiten „Auftraggeber“, „Auftragnehmer“ und „Dienst-Leister“ scheinen mir nicht geeignet, um eine halbwegs gleichberechtigte Beziehung herzustellen. Das Wesen der Selbstständigkeit – auf eigene Rechnung, eigene Risiko und ohne Weisungsbefugnis – verkommt mitunter zum verkappten Angestellten. „#augenhöhe aus Sicht eines Selbstständigen“ weiterlesen