Banken und PDF-Formulare

Neulich™ wollte ich ein Depot eröffnen. Ein zweites, für unsere GbR, also ein Gemeinschaftsdepot, damit beide Inhaber*innen zugreifen können. Ein erstes hatte ich schon bei dieser Bank (die nicht wirklich etwas zur Sache tut).

Schön: Depoteröffnungen können grundsätzlich auch online erfolgen (mit Video-Ident). Nicht so schön: nachdem(!) ich alles ausgefüllt habe – und natürlich das Feld „Gemeinschaftsdepot“ angekreuzt habe, kommt der Hinweis:

„Vielen Dank für Ihr Interesse. Da Sie bereits ein Depot bei uns haben und es sich um ein Gemeinschaftsdepot handelt, können Sie das neue Depot leider nicht auf diesem Wege eröffnen. Bitte füllen Sie das verlinkte PDF aus“.

Toll, danke, prima. Alles noch mal. PDF geladen, ausgefüllt, gespeichert. Zur Kontrolle noch einmal aufgerufen und kontrolliert. WTF?!? Es fehlen – definitiv angekreuzte – Informationen. Nochmal bearbeitet, angekreuzt, gespeichert, kontrolliert – nada, die Informationen sind weg.

Ein anderes PDF-Bearbeitungsprogramm getestet. Damit ging es (fun fact: hier wurden jedoch die Textfelder nicht gespeichert). Ok, ein PDF, zwei Bearbeitungsprogramme, läuft. PDF gespeichert, kontrolliert, gedruckt, unterschrieben.

Und nun? Was tun damit? Keine Ahnung – stand da nicht. Keinerlei Angabe einer Adresse, E-Mail oder einer FAX-Nummer. Ok, muss wohl handschriftlich im Original unterschrieben eingesandt werden, aber ich finde es nicht wirklich zu viel verlangt, ganz oben links auf ein Kontoeröffnungsformular eine Adresse oder sowas zu drucken.

Grummel. Na gut. Abgeschickt. 5-7 Tage später eine E-Mail: „Danke… blabla… Wir haben festgestellt, dass Ihr Hauptdepot schon älter als 5 Jahre ist. Bitte identifizieren Sie sich erneut mit Video-Ident“. Grummel. Unsere Klein-GbR ist unterwegs und so naiv, das Video-Ident von unterwegs durchführen zu können. Das.klappt.nicht. Warten, schlechte Verbindung, Abbruch. Neuer Versuch. Warten, schlechte Verbindung. Abbruch.

Abbruch. Am nächsten Tag ganz analog in der nächstgelegenen Post-Filiale identifiziert.

Warten, 5 Tage lang. Meine GbR-Partnerin hat eine E-Mail erhalten, dass das Depot eröffnet wäre und die Zugangsdaten per Schneckenpost zugestellt wurden. Ich selbst habe keine Benachrichtigung über irgendwas erhalten. Ein Blick in das Bank-Backend zeigt das neue Depot dann aber doch an…

Meine Wünsche an euch, liebe Bank(en):

Digitalisiert euch, aber richtig. Das ist noch viel zu viel gemischter Mist aus digital und analog (ein PDF ist für mich nur minimaldigital…). Macht es bitte konsequent, von A bis Z. Sonst nervt es unglaublich, kostet Zeit und unnötige Wege. Und informiert über jeden (Zwischen-)Schritt, gebt klare Anweisungen, was wann und wo zu tun ist.

So aber bleibt es nur Quatsch-Digitalisierung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.