Willkommen im Angebots-Theater!

Anfragen laufen bei uns häufig so oder ähnlich ab:

„Guten Tag, ich brauche [eine App | einen Online Shop | eine Software], sind Sie da die Richtigen?“ „Ja, worum geht es denn genau?“ „Wir haben da ein Pflichtenheft erstellt, ich schicke Ihnen das mal. Können Sie mir dann sagen, was das kostet?“

„Willkommen im Angebots-Theater!“ weiterlesen

Ist HTML denn nun eine Programmiersprache?

Häufig wird von HTML-Programmierern gesprochen, Webseiten werden programmiert, das scheint sich im allgemeinen Sprachgebrauch so eingebürgert zu haben.

Für „echte“ Programmierer – was auch immer das sein soll – scheint die Sachlage klar zu sein: HTML ist keine Programmiersprache! Niemals! Damit können gerade mal ein paar bunte Webseiten gemacht werden, maximal ist das eine Auszeichnungssprache (markup language)! „Ist HTML denn nun eine Programmiersprache?“ weiterlesen

#augenhöhe aus Sicht eines Selbstständigen

Besonders spannend finde ich das Thema Augenhöhe in Bezug auf externe Dienstleister. Da ich mein Geld seit über 20 Jahren selbstständig verdiene, gehöre ich dazu. Leider war es für mich in der Vergangenheit hier oft genug schwierig: Auftraggeber scheinen gelegentlich ein allzu selbstherrliches Dienstleistungsverständnis zu haben (zugegeben, an der deutschen Service-Wüste ist was dran, aber es gibt definitiv Grenzen des guten Benehmens auf beiden Seiten!). Allein schon die Begrifflichkeiten „Auftraggeber“, „Auftragnehmer“ und „Dienst-Leister“ scheinen mir nicht geeignet, um eine halbwegs gleichberechtigte Beziehung herzustellen. Das Wesen der Selbstständigkeit – auf eigene Rechnung, eigene Risiko und ohne Weisungsbefugnis – verkommt mitunter zum verkappten Angestellten. „#augenhöhe aus Sicht eines Selbstständigen“ weiterlesen

Die Sache mit der #augenhöhe

Augenhöhe ist „in“. Auch „new work“, neue Arbeit also, das hängt irgendwie zusammen. Humaner soll es zugehen, menschlicher, kreativer, selbstbestimmter, aber auch verantwortungsvoller und wertschöpfender (im Kundensinne). Gute Werte, gute Ideen, mit denen ich mich im Grunde schon seit Beginn meiner Selbstständigkeit vor über 20 Jahren voll identifiziert habe. Ich habe nie verstanden, warum es nicht darum gehen sollte, eine Aufgabe oder Anforderung bestmöglich zu erfüllen. In unterschiedlichen Konstellationen und Rollen habe ich immer eigenverantwortlich und motiviert daran gearbeitet, das (Kunden-)Problem wirklich zu lösen.

„Die Sache mit der #augenhöhe“ weiterlesen